PRESSESPIEGELWETTBEWERBANMELDUNGTEILNAHMEPREISFONDNACHRICHTEN

Literatur-Nominierung

1)    Literarische Übersetzung

Die Aufgabe der Teilnehmer dieser Nominierung ist die literarische Übersetzung (vom Deutschen ins Russische) eines Auszuges aus dem unveröffentlichten Roman von Eleonora Hummel[1]. Im Roman mit dem Arbeitstitel „Temirtau“ werden Ereignisse geschildert, die mit den Russlanddeutschen und dem russlanddeutschen Theater in Kasachstan verbunden sind.

Den Auszug für die Übersetzung wählen Sie unter folgenden Links:

Format der Arbeit: Die Arbeit ist individuell auf DIN А4 Papier zu erstellen, Zeilenabstand 1,0, Schrift Times New Roman, Schriftgröße 14. Speicherformate: DOC, DOCX. Es werden nur Arbeiten in russischer Sprache angenommen. 

Gefördert wird diese Nominierung von der autonomen gemeinnützigen Organisation für Zusatzausbildung  „Institut für ethno-kulturelle Bildung“ (BiZ).

 

Empfohlene Altersgruppe: 12+.

 

[1]   Eleonora Hummel – Russlanddeutsche, eine der meist gelesenen Schriftstellerinnen im heutigen Deutschland, Autorin der Romane „Die Fische von Berlin“ – ausgezeichnet mit Adelbert-von-Chamisso-Preis der Robert Bosch Stiftung, „Die Venus im Fenster“ – Stipendiat der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, „In guten Händen, in einem schönen Land“ – ausgezeichnet mit dem Literaturpreis der Stadt Hohenems, und anderer Werke, die in Deutschland und Kasachstan herausgegeben wurden. Geboren wurde E. Hummel in Zelinograd (heutiges Astana, Kasachstan), sie lebt in Dresden (Deutschland). 

 

2)    Kreative Arbeit „Ich lese MDZ“

Im Jahr 2018 begeht die „Moskauer Deutsche Zeitung“ ihr 20-jähriges Jubiläum. Die Teilnehmer dieser Nominierung werden dazu aufgerufen, ein Mini-Essay einzureichen, in dem sie darüber berichten, wie die „Moskauer Deutsche Zeitung“ bei der Erlernung des Deutschen hilft und wo sie die Ausgaben lesen. Der Arbeit ist eine Foto-Geschichte beizufügen, mit folgendem Fotomaterial: Fotos mit der „Moskauer Deutschen Zeitung“ und/oder mit einer Liebeserklärung an die „Moskauer Deutsche Zeitung“.

Die in der Arbeit verwendeten Fotos müssen unbedingt auf der eigenen Seite in sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #ichlesemdz gepostet werden, den entsprechenden Link schicken Sie uns bitte zu.

Dafür ist eine Mitgliedschaft in der Gruppe Vkontakte: https://vk.com/mngzeitung oder der Facebook Gruppe https://www.facebook.com/MoskauerDeutscheZeitung erforderlich.

Kreativität, originelle Ausführung und Farbenreichtum sind Konkurrenzvorteile.

Format der Arbeit: Die Arbeit ist individuell auf dem DIN A4 Papier zu erstellen, Zeilenabstand 1,0, Schrift Times New Roman, Schriftgröße 14, Umfang – nicht mehr als 2000 Zeichen mit Leerzeichen. . Zugelassene Speicherformate: DOC, DOCX. 

Fotoformat: jpg, Größe – 3508 × 2481 Pixel, 3-5 Fotografien. Es werden nur deutschsprachige Arbeiten angenommen.

Förderer dieser Nominierung „Moskauer Deutsche Zeitung“.

Empfohlene Altersgruppe: 12+.

Wir sind gespannt auf Eure Arbeiten und wünschen jedem Teilnehmer viel Erfolg! 

 

Zum Teilname