STARTSEITEWETTBEWERB ANMELDUNGTEILNAHMEPREISFONDNACHRICHTEN

Der gesamtrussische Wettbewerb „Freunde der deutschen Sprache“

Der sechste gesamtrussische Wettbewerb „Freunde der deutschen Sprache“ wurde gestartet.

Eröffnung des sechsten Wettbewerbs

Am 16. März 2017 wurde der Start des sechsten gesamtrussischen Wettbewerbs im Deutsch-Russischen Haus in Moskau bekanntgegeben. Der Wettbewerb wird vom Internationalen Verband der deutschen Kultur veranstaltet und von der Deutsch-Russischen Regierungskommission für die Angelegenheiten der Russlanddeutschen protegiert. Die informationstechnische Unterstützung für den Wettbewerb leisten die „Moskauer Deutsche Zeitung“ und das Informationsportal der Russlanddeutschen RusDeutsch.

Der gesamtrussische Wettbewerb „Freunde der deutschen Sprache“ wurde im Jahr 2009 ins Leben gerufen. Auf föderaler Ebene gilt dieser Wettbewerb als eines der bekanntesten Projekte des Internationalen Verbandes der deutschen Kultur. In der Zwischenzeit nahmen mehr als 13.000 Leute aus 69 Regionen Russlands, sowie Freunde der deutschen Sprache aus sechs GUS-Ländern und Deutschland daran teil.

Zu den Zielen und Aufgaben des Wettbewerbes gehören die Popularisierung der deutschen Sprache, die Steigerung der Motivation an der Spracherlernung in Russland, die Förderung begabter und kreativdenkender Kinder und Jugendlicher, die Unterstützung von Lehrkräften, die innovative Methoden, Formen und Technologien im Deutschunterricht einsetzen.

Die Eröffnungsfeier des sechsten gesamtrussischen Wettbewerbs „Freunde der deutschen Sprache“ fand nicht zufällig im Rahmen der zwanzigjähriger Feier der überregionalen gesellschaftlichen Vereinigung „Jugendring der Russlanddeutschen“ statt. Die Jugend-Nominierung ist mit dem Jubiläum des JDR und dem deutsch-russischen Jahr des Jugendaustausches 2016/2017 zeitlich abgestimmt. Die Teilnehmer werden aufgerufen, eine Videobotschaft an die Gleichaltrigen in Deutschland vorzustellen, in der sie über die freundschaftlichen Verbindungen der Völker Deutschlands und Russlands erzählen und wie die Jugend von heute mit den Vorurteilen auseinander setzt, was zum gegenseitigen Verständnis beider Länder beiträgt.

Unter zahlreichen Nominierungen gibt es sowohl grundlegende, als auch erneuerte Richtungen. Zu den neuen Nominierungen zählen Kreative Arbeit „Ich lese MDZ“ im literarischen Bereich und Publizistische Arbeit "Alexander von Humboldt, seine Reise 1829 auf Einladung des russischen Zaren in den Ural, dem Altai und dem Kaspischen Meer" im Forschungsbereich. Demgemäß kann jeder Teilnehmer unter vielerlei Nominierungen für sich eine wesensverwandte Richtung auswählen und sein Talent unter Beweis stellen.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden am 1. September 2017 bekanntgegeben. Die feierliche Siegerehrungszeremonie für die Gewinner findet im Zeitraum vom 01–04 Oktober 2017 in Moskau statt, im Rahmen der wissenschaftlich-praktischen Konferenz „Deutsch als Minderheitensprache “.

Nach den Ergebnissen werden ausgewählte Arbeiten der Wettbewerbssieger im Katalog „Resultate des VI. Gesamtrussischen Wettbewerbs „Freunde der deutschen Sprache“ festgehalten und veröffentlicht.

Die gesamten Informationen über den Wettbewerb finden Sie auf der Wettbewerbswebseite www.konkurs.rusdeutsch.ru und in online-Dienste vkontakte und facebook.

Zum Teilname