STARTSEITEWETTBEWERB ANMELDUNGTEILNAHMEPREISFONDNACHRICHTEN

Nominierung für Deutschlehrkräfte

Die folgende Nominierung besteht aus zwei Teilnominierungen:

1)    Wettbewerb methodischer Ausarbeitungen „Deutsch mit Schrumdi“

Die Teilnehmer haben selbst erstellte Ausarbeitungen für den Deutschunterricht in vorschulischen Frühlerngruppen in Kindergärten und Sonntagsschulen einzureichen. Zur Erstellung der Ausarbeitung sollte eines der von den Organisatoren vorgeschlagenen Poster aus der lernmethodischen Materialiensammlung „Deutsch in Bildern“ als Basis gewählt werden. Anforderungen an die Arbeit: Einbezogenheit eines jeden Teilnehmers, aktive Nutzung der deutschen Sprache, Vielfalt an Aktivitäten. Die lernmethodischen Materialien können unter folgendem Link eingesehen werden:

Format der Arbeit: individuell angefertigte Arbeit, А4, Zeilenabstand 1,0, Schrift Times New Roman, Schriftgröße 14.  Auf dem Titelblatt sind der Nachname, der Vatersname und der Vorname des Verfassers sowie sein Alter, die Stadt, die Bildungseinrichtung und der Titel der Arbeit mit einer kurzen Inhaltsangabe anzugeben. Zugelassene Speicherformate: DOC, DOCX. Es werden nur Arbeiten in deutscher Sprache angenommen.

Diese Nominierung wird vom Goethe-Institut Moskau unterstützt.

Empfohlene Altersgruppe: 20+.

 

2)    Wettbewerb methodischer Ausarbeitungen: Fragespiel zum Thema „Alexander von Humboldt. Sibirische Expedition“

Alexander von Humboldt ist ein deutscher Universalgelehrter, Physiker, Meteorologe, Geograf, Botaniker, Zoologe und Reisender. Im Jahre 1829 wurde Alexander von Humboldt vom russischen Kaiser Nikolaj I. nach Russland eingeladen. Im Rahmen seines Besuchs bereiste er das ganze Land, erforschte Zentralrussland, den Ural und Sibirien. Alexander von Humboldt traf renommierte Wissenschaftler des Russischen Imperiums, erforschte das Vorkommen der Bodenschätze und füllte seine zoologischen und botanischen Sammlungen. 

Den Teilnehmern dieser Teilnominierung wird vorgeschlagen, ein Fragespiel über die Sibirien-Reisen von Alexander von Humboldt auszuarbeiten.

Format der Arbeit: Die Arbeit sollte ein thematisch vorgegebenes ausgearbeitetes Fragespiel mit Spielregeln und Empfehlungen sowie einer Beschreibung des Spiel Kits darstellen; ein Bilderset, ein Spielmarken- und ein Kartenset (mit Aufgaben, Regeln, Frage-Antwortkarten usw.) enthalten. Das Fragespiel kann nach dem Kartenspielprinzip oder dem Spielfeldprinzip erstellt werden. Die Teilnehmer dieser Nominierung wählen selbständig die Spielform, die Dynamik (schrittweise, dynamisch), die Teilnehmeranzahl usw. Die Arbeiten können in deutscher und russischer Sprache eingereicht werden.

Diese Nominierung wird von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) in Moskau unterstützt.

Empfohlene Altersgruppe: 20+.

 

Wir sind gespannt auf Eure Arbeiten und wünschen jedem Teilnehmer viel Erfolg!

 



Zum Teilname